Der Scribbletisch


Der Besprechungstisch hat ein eingelassenes Flip-Chart, so dass während einer Besprechung Ideen direkt notiert und skizziert werden können. Im Anschluß lässt sich das Ideenpapier problemlos abreißen, um es dann an anderer Stelle wieder aufzuhängen oder abzulegen. 

 

Erfolgreich eingesetzt wird der Tisch bereits bei zweimaleins, einer Kommunikationsagentur in Berlin.





Abbidlung zeigt Scribbeltisch im Agenturalltag Scribbeltisch im Einsatz | © zweimaleins
Abbildung zeigt Entwurf des Scribbeltisches Entwurf Scribbeltisch | © Maxi Meißner, Dipl. Designerin

 

Das Magazin Markt und Mittelstand schreibt:



Scribble Tisch für Steh-Meetings

Mal kurz zusammen auf dem Gang brainstormen? Die Werbeagentur zweimaleins hat dafür eigens einen Scribbel-Tisch für die Mitarbeiter entwickelt.

 

Zwei Stehtische stehen im Gang der Werbeagentur Zweimaleins. Die Mitarbeiter sehen durch die Glasscheibe zum Gang immer, ob auch ein Scribbel-Tisch frei ist und verabreden sich dann zu Minimeetings. In die Tische sind Flipcharts eingelassen, sodass die Mitarbeiter Ergebnisse gleich darauf festhalten können. Bis zu sechs Mitarbeiter haben um einen Tisch Platz. Vor allem in Projekthochphasen treffen sich die betreffenden Mitarbeiter häufiger dort, um kurze Themen zu brainstormen. Das Aufgeschriebene können sie dann sofort vom Flipchart im Tisch abreißen, und mit ins Büro nehmen. Seit 3 Jahren gibt es die beiden Tische, an denen sich die Mitarbeiter ganz spontan zusammenstellen können - das soll die Kreativität fördern und sorgt für ein wenig Bewegung.

 

Zum Beitrag Scribbeltisch für Steh-Meetings







Praxistest bestanden!

 

Die Kommunikationsagentur zweimaleins arbeitet erfolgreich mit dem von mir entworfenen Scribbletisch.

 

Zum Scribbletisch



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Maxi Meißner, Dipl. Designerin